Drogenhandel

Mit Drogenhandel ist generell der Kauf und Verkauf von illegalen Drogen (z. B. Heroin, Kokain, Opium, Amphetamin, Haschisch) ohne Erlaubnis der zuständigen Behörden gemeint. Strafverfahren im Drogenhandel richten sich gegen Händler aber auch gegen Käufer und damit gegen den Besitz von Drogen im Allgemeinen. Je nach Menge wird nämlich der Drogenhandel zunächst von den Strafverfolgungsbehörden weiterverfolgt, selbst wenn die aufgefundene Drogenmenge dem Eigenverbrauch diente.

Was legt man Ihnen zur Last und aus welchen Beweismitteln ergibt sich der Vorwurf des Drogenhandels? Diese Fragen werden zunächst geklärt. Dabei Akteneinsicht zu erlangen, ist für Privatpersonen nicht möglich – aber unbedingt notwendig. Wir fordern für Sie die Ermittlungsakten an und übernehmen den Kontakt zu den Ermittlungsbehörden.

Bei Straftatbeständen, die den Vorwurf des Drogenhandels betreffen, nehmen Sie deshalb bitte möglichst frühzeitig Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie zu der optimalen Vorgehensweise.