Steuerstrafrecht

Nicht alle Tatbestände im Zusammenhang mit Steuern fallen unter das Steuerstrafrecht. Es wird zwischen Steuerstrafrecht und Steuerordnungswidrigkeiten unterschieden. Während so genannte leichtfertige Zuwiderhandlungen als Ordnungswidrigkeit mit Geldbußen von bis zu 50.000 € belegt werden können, kommt es bei schwereren Fällen zu Freiheitsstrafen von bis zu 5 Jahren – in besonders umfassenden, oder durch einen Amtsträger verursachten Hinterziehungen, können von der Staatsanwaltschaft bis zu 10 Jahre Freiheitsentzug gefordert werden.

Im Bereich Steuerstrafrecht, und somit auch in unserer Kanzlei, reichen die Fälle von einfach bis sehr komplex. Deshalb arbeiten wir als Fachanwälte für Strafrecht in enger Kooperation mit weiteren Steuer-Spezialisten zusammen und erreichen für Sie somit eine optimale Verteidigung.

Nehmen Sie möglichst frühzeitig mit unserer Kanzlei in Koblenz Kontakt auf. Wir beraten Sie kompetent und effizient zu der optimalen Vorgehensweise.