Vorbeugende strafrechtliche Beratung

In einer Vielzahl von eingeleiteten Ermittlungsverfahren kann bedauerlicherweise festgestellt werden, dass eine vorbeugende, fachliche strafrechtliche Beratung die Einleitung eines Ermittlungs-/Strafverfahrens hätte verhindern können.

Besonders die mündlichen oder schriftlichen Äußerungen der späteren Mandanten bringen diese oft in die so genannte „Bredouille“. Es ist naturgemäß immer schwer, einmal protokollierte Aussagen im Nachhinein zurückzunehmen oder zu verändern.

Der volkstümliche und oft humorige Spruch: „Ich sage nichts ohne meinen Anwalt“ ist tatsächlich wörtlich zu nehmen. Eine vorbeugende strafrechtliche Beratung durch die Fachanwälte unserer Kanzlei verhindert nachteilige Auswirkungen auf das gesamte weitere Verfahren – und häufig wäre es, wie gesagt, gar nicht erst zu einer Gerichtsverhandlung gekommen.

Sehen Sie sich mit einer Ladung zur Vernehmung, einem Vorwurf oder einer Anklage konfrontiert, zögern Sie nicht, sofortigen juristischen Rat in Anspruch zu nehmen. Die Kanzlei Rechtsanwalt Querbach und Rechtsanwalt Schmidt in Koblenz ist dabei Ihr Partner.