Mängelrecht bzw. Gewährleistungsrecht

Schließen Sie einen Kaufvertrag ab, haben Sie natürlich das Recht auf die Lieferung einer mangelfreien Sache. Ist dies nicht der Fall, können Sie von Ihrem Mängelrecht bzw. Gewährleistungsrecht Gebrauch machen.

Grundsätzlich haben Sie als Käufer dabei ein Wahlrecht. Dabei sieht das Gesetz (§ 437 BGB) folgende Mängelrechte vor:

  • Nacherfüllung
  • Schadensersatz
  • Minderung
  • Aufwendungsersatz
  • Rücktritt

Es gilt jedoch, vor allen anderen Möglichkeiten: Nacherfüllung hat Vorrang. Das bedeutet, dass der Verkäufer zuerst eine Nachlieferung oder Nachbesserung anbieten kann. Gemeinhin erhalten Sie dabei eine neue Lieferung oder eine Reparatur. Es gilt aber auch zu prüfen, inwieweit weitere Ansprüche bestehen, z. B. der Anspruch auf die Erstattung von Finanzierungskosten, Sachverständigenkosten etc.

Unsere Kanzlei in Koblenz berät Sie bei der richtigen Wahl und der optimalen Vorgehensweise rund um das Thema Mängelrecht und Gewährleistungsrecht und hilft Ihnen, Ihre Ansprüche durchzusetzen.